Personalien

Name

Thomas Brönnimann

Geburtsdatum – Heimatort

5. Juli 1968 – Wald BE

Adresse

Hubelhüsistr. 14 d
3147 Mittelhäusern

E-Mail

thomas.broennimann@bluewin.ch

Zivilstand

verheiratet, vier Kinder

Ausbildung

mag. rer. pol. (1994), lic. iur. (1998)


Sprachen

Deutsch

Muttersprache

Französisch

mündlich und schriftlich gut (Mobilitätsstudienjahr in Genf, Certificat cours de terminologie juridique française)

Italienisch

mündlich und schriftlich (Maturitätsprüfungsfach Italienisch, AIESEC-Praktikum in Turin)

Englisch

mündlich und schriftlich auf Maturitätsniveau

(1994 drei Monate Aufenthalt in den USA, 1998 drei Monate Aufenthalt in Südafrika, 2002–2003 fünf Monate Aufenthalt in Australien und Neuseeland)

Spanisch, Chinesisch

Einführungskurse Migros Klubschule und Uni Bern


Ausbildung und Weiterbildung

1975–1984

Primar- und Sekundarschulen in Bern-Manuel, Schlosswil und Grosshöchstetten

1984–1987

Naturwissenschaftliches Gymnasium Bern-Kirchenfeld

1987

Studienbeginn mit Studienziel Fürsprecher

1989

cand.-iur.-Examen, Universität Bern

1990–1992

Juristische Gerichts- und Anwaltspraktika

1991–1994

Zweitstudium mag. rer. pol., Uni Bern

1993

AIESEC-Praktikum bei der IVECO SpA in Turin, Italien

1994

Diplomarbeit „Grundprobleme von Joint Ventures – Mit spezieller Berücksichtigung der Verhältnisse in der Volksrepublik China“ bei Prof. Dr. Eugen Bucher

1994–1995

Mobilitätsstudienjahr an der Université de Genève und am Institut de Hautes Etudes Internationales Genève

1995

Certificat cours de terminologie juridique, Uni Genf

1997

Seminararbeit „Öffentliche Abgaben und Umweltrecht“ bei Prof. Dr. Pierre Tschannen

1996–1998

Berufsbegleitender Studienabschluss lic. iur., Uni Bern

2003

Weiterbildung für Behörden, Berufsschule für Verwaltung Bern; Module „Gemeindefinanzen“, „Ortsplanung, baurechtliche Grundordnung, Baupolizei“

2005

Weiterbildung für Behörden, Berufsschule für Verwaltung Bern; Modul „Ver- und Entsorgung“

2008

Weiterbildung Modul „Strategie und Steuerung“ EHB Studiengang MAS Berufsbildungsmanagement

2017

Weiterbildung CAS General Management für Verwaltungsräte, Uni Bern-Rochester


Wichtigste politische Tätigkeiten

Seit 2014

Mitglied Gemeinderat Köniz – Direktionsvorsteher Bildung und Soziales

Seit 2014

Schulkommissionspräsident Gemeinde Köniz

Seit 2014

Mitglied Kantonale Bildungskommission

Seit 2014

Mitglied Vorstand Schulbehörden Kanton Bern, seit 2017 Vizepräsident

Seit 2010

Mitglied Grosser Rat Kanton Bern für die Grünliberalen – Mitglied parlamentarische Gruppen Berufsbildung und Fachhochschule

Seit 2009

Gründungsmitglied Grünliberale Köniz, zu Beginn Co-Präsident, heute als Vorstandsmitglied

2014–2016

Mitglied Verwaltungskommission Pensionskasse Gemeinde Köniz

2013–2014

Präsident der grössrätlichen Kommission über die BVG- und Stiftungsaufsicht BBSAG

2012–2014

Mitglied Vorstand VCS Kanton Bern

2011–2014

Mitglied Vorstand Berner Heimatschutz Kanton Bern

2010–2014

Mitglied Wahlausschuss Justizkommission Grosser Rat

2006–2008

Mitglied Schulkommission Köniz-Wangental für die GFL

2004–2007

Vorstand Grüne Freie Liste Köniz

1995–2001

Diverse politische Engagements als Unabhängiger

1992–1994

Mitglied Schulkommission Gymnasium Bern Kirchenfeld für den LdU

1991

Beitritt LdU Stadt Bern

1990

Erstmalige Grossratskandidatur Liste LdU Amt Konolfingen

1987–1989

Mitglied SP Grosshöchstetten

1985

Beitritt LdU Kanton Bern


Aktuelle Mandate

Seit 2016

Verwaltungsrat Farb AG – Fachstelle Arbeitsintegration Region Bern

Seit 2016

Mitglied Heimkommission Zentrum für Sozial- und Heilpädagogik Landorf Köniz – Schlössli Kehrsatz

Seit 2014

Präsident Verein Neue Arbeitsplätze für Könizerinnen und Könizer NAK, Sozial-Temporär-Unternehmen

Seit 2014

Präsident Verein Fractio, Recyclingarbeitsplätze für Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge

Seit 2014

Verwaltungsrat Sporthallen Weissenstein AG


Ehemalige Mandate

2007–2013

Arbeitnehmervertreter im paritätischen Organ der Pensionskasse des eidgenössischen Hochschulinstitutes für Berufsbildung EHB, davon vier Jahre als Präsident, zwei Jahre als Vizepräsident.


Start up Engagements

1995

Mitgründer Verein Berne Byte Bears, Gründungspräsident

1996–1998

Gesellschafter Matchmarket GmbH

1999–2002

Mitgründer Berne Byte Bears GmbH

2000–2001

Gesellschafter Creaconsult KG

2001–2007

Mitgründer C3 Communications GmbH

2007–2013

Mitgründer One Sky GmbH


Berufliche Tätigkeiten

2010–2014

Lehrer für Wirtschaft und Recht an der kaufmännischen Berufsfachschule Rossfeld

2005–2014

Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung

2008–2014

als Studiengangsleiter MAS Berufsbildungsmangement

2005–2009

als Bereichsleiter kaufmännische Berufsfelder SIBP/EHB

2004–2005

Dozent AKAD Profession und AKAD Business

2004–2005

Schulleiter AKAD Business Bern

2003–2004

Lehrer für Wirtschaft und Recht an der Berufsschule für Verwaltung Bern; Mitarbeit am Projekt Lehre und Sport

1999–2003

Lehrer für Wirtschaft und Recht am Gymnasium Köniz

2001–2002

Lehrauftrag als Dozent für Unternehmensführung und Organisation an der Hochschule für Wirtschaft und Verwaltung HSW der Fachhochschule Bern

2001

Lehrauftrag für Volkswirtschaftslehre an der Berner Maturitätsschule für Erwachsene BME

1998–2001

Lehrer für Wirtschaft und Recht am Gymnasium Bern-Neufeld

1998–1999

Lehrer für Wirtschaft und Recht am Gymnasium und an der Handelsmittelschule Alpenstrasse in Biel-Bienne

1994–1997

Lehrer für Wirtschaft und Recht am Gymnasium Köniz

1995–1996

Lehrer für Wirtschaft und Recht an der kaufmännischen Berufsschule Bern

1990–1992

Juristische Gerichts- und Anwaltspraktika in Schlosswil und Bern

1987–1994

Diverse Jobs als Werkstudent (Stellvertretungen an Schulen, Barmann Hotel Ambassador, Gartenunterhaltsdienstleister, Zeitungsverträger, Kinoplaceur, u. a.)


Hobbys und Sport

Ich bin ein Kinofan, Velofahrer, Mehrfachzeitungsleser (Bund, BZ, NZZ, WOZ, Le Temps) und liebe Waldhonig.

Mein Lieblingsreiseland ist Bella Italia.

Die Aktivsportarten meiner Jugend waren Fussball und Handball. Aktiv spielte ich in Grosshöchstetten, im Firmenfussball, beim FC Breitenrain und in der Alternativliga. Als Juniorentrainer (J+S Leiter II, B-Diplom) trainierte ich Fussballmannschaften in Grosshöchstetten und Muri-Gümligen. Mit der dritten Mannschaft vom FC Breitenrain schaffte ich als Trainer dank dem Rotationssystem den legendären Aufstieg von der 5. Liga in die 4. Liga. In den letzten Jahren entdeckte ich als Vater und Betreuer der Kickerwiiber Mittelhäusern den Frauenfussball.

Seit Jahren spiele ich zur Freude Boules (Pétanque) und schwitze meinem Rücken zu liebe sogar im Fitnesscenter und schwimme im Sommer.

Meine Lieblingsfarben sind rouge et noir (deshalb mag ich auch Floorball ;–) und meine Lieblingsstadien sind La Maladière à Neuchâtel und das gute alte Allmendstadion.